Celina ist ein lustiger Mensch. Ihre Lieder sind meist fröhlich, weil sie meint, dass es bereits genügend traurige gibt. Dieses Lied handelt von ihrer Religion, aber sie meint Religion nicht im üblichen Sinn. Es geht ihr vielmehr darum, was ihr im Leben wichtig ist und an was sie glaubt. Sie glaubt an den Moment, das heisst, dass sie nicht Vergangenem nachweinen oder über Zukünftiges grübeln will. Sie will den Augenblick in dem sie lebt genießen. Das ist eine sehr kluge Einstellung zum Leben.
Wenn ihr den Text mitlesen wollt, habe ich auch noch eine Überraschung: Jasmin Rathcke hat ein schönes Cover des Liedes gemacht. Und dieses Cover hat Untertitel zum Mitlesen. Hier ist das Cover von „Religion“:

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen